Blog

Text

Es gab Tage in der Trauer, in denen ich anwesend war – und doch nicht präsent. Ich zog mich zurück, war für niemanden wirklich erreichbar. Diese Zeit schenkte mir meine Seele – und die weiß, was gut für mich ist. Sie ließ mich den Himmel spüren, tief in mir und überall um mich herum. Es war eine Zeit des Ordnens von Gedanken, des Hinspürens, des Tief-in-mich-hineinhorchens. Und es war gut wie es war. Heute weiß ich, ich war nicht wirklich da, weil meine Seele mein Herz auf "Fortbildung" geschickt hatte.

Wenn die Weihnachtstage also zu viel für dich werden, dann ziehe dich ruhig ein wenig zurück. Das ist nicht schlimm. Ein jeder hat dafür Verständnis. Entzünde deine Kerze für dein Liebstes und sage dir, "Ich bin heute nicht zu Hause, mein Herz ist auf Fortbildung, mein Herz weilt im Himmel."

Ich wünsche euch einen gesegneten und kraftvollen vierten Advent! ღ

ღ Petra Franziska Killinger

Neuen Kommentar schreiben (Hier klicken)

123webseite.at
Zeichen zur Verfügung: 160
OK Senden...
Alle Kommentare anzeigen

Neueste Kommentare

29.12 | 08:17

ja ist es nicht danke

...
29.12 | 08:16

Danke

...
29.12 | 08:16

danke

...
26.12 | 14:55

Der Familie und Freunde von Michael wünsche ich viel Kraft und Trost in dieser schweren Zeit. Ich spreche hier mein Beileid aus.

...
Ihnen gefällt diese Seite