Blog

Text

Halt finden

Es ist gut, traurig sein zu können.
Trauer ist eine der Sprachen der Liebe.
Und Liebe ist ehrlich ...
sich unbedingt Halt geben,
in seiner Haltlosigkeit Halt suchen.
Das macht Trauer auch.
Sie gibt in der Haltlosigkeit Halt und Wärme. 
Sie macht angstvolle, hasserfüllte 
und von Misstrauen bedingte Verkrampfungen
wieder weich ...
wenn sie ungebremst sein darf 
und nicht nach Innen geweint wird.
Sie macht liebevoll.
Und irgendwann erschöpft sie sich
in eine tiefe Ruhe.
Eine Ruhe, aus der neue Kraft
und Zuversicht wachsen kann.

Dann geht es weiter.

Der Blick nach vorne,
mit der Erinnerung versöhnt.
Beides ist dann Teil des Ganzen. 
Beides gehört dazu.

Neuen Kommentar schreiben (Hier klicken)

123webseite.at
Zeichen zur Verfügung: 160
OK Senden...
Alle Kommentare anzeigen

Neueste Kommentare

05.06 | 11:15

danke

...
15.05 | 17:36

Eine super schöne Seite.. Ganz viel Kraft und liebe auch von mir, in unbekannterweise.
Lieben Gruß
Sabrina

...
29.12 | 08:17

ja ist es nicht danke

...
29.12 | 08:16

Danke

...
Ihnen gefällt diese Seite