Blog

Text

Das hat mich gerade sehr berührt  und es sind wahre Worte

«Versucht, euren Blickwinkel zu verändern. Für euch ist das Sterben immer noch eine Strafe. Wenn jemand stirbt, seid ihr traurig über den Verlust. Doch es ist einseitig und egoistisch, wie ihr das Ganze betrachtet. Denn jede Seele inkarniert, um ihren Lernprozess zu machen. Der Aufenthalt für die Seele hier auf der Erde ist nur ein ganz kurzer Moment im Vergleich zur Ewigkeit, in der die Seele existiert. Eigentlich solltet ihr euch freuen, dass eine Seele nur ein paar wenige Stunden, Tage, Monate oder Jahre braucht, um ihren Lernprozess zu beenden und nicht wie andere 80, 90 oder noch mehr Jahre. Ein Kind, das nur kurze Zeit bei euch zu Gast ist, konnte einfach seinen Lernprozess in wesentlich kürzerer Zeit abschliessen. Ihr solltet euch also für die Seele freuen. Auch wenn der Verlust für euch gross ist, ihr dürft nie nur egoistisch sein. Vergesst nie, wir sind alle hier um zu lernen und auch ein solcher Verlust gehört zum Lernen dazu. Es mag herzlos klingen, aber genau so herzlos ist es, traurig zu sein, wenn jemand sein Ziel erreicht hat.»

So habe ich gelernt, den Tod eines Kindes aus der Sicht der Seele zu sehen. Die Seele, die nach Hause darf, weil sie ihre Aufgabe hier auf dieser Erde erfüllt hat. Es ist für mich auch sehr hilfreich, dass ich in all den Jahren nie eine Seele (egal ob Kind oder Erwachsener) getroffen habe, der es nicht gut ging in der Geistigen Welt. Sie sind auch nie traurig über ihren eigenen Tod.

Kinderwünsche an die eigenen Eltern

Sehr oft beobachte ich, dass gerade Kinderseelen immer wieder dieselbe Botschaft haben für ihre Eltern: «Bitte sag ihnen, sie sollen glücklich sein! Wenn sie glücklich sind, dann bin ich es um so mehr! Mir geht es gut. Ich wusste, dass ich so früh sterben werde. Ich bin nicht traurig, denn ich habe alles erlebt, was ich erleben musste. Sag ihnen auch, sie sollen ihr Leben wieder richtig leben und ohne schlechtes Gewissen glücklich sein! ICH bin ‹gestorben›, nicht SIE! Und bei mir ist alles in Ordnung, sag das! Sag ihnen, ich bin immer bei ihnen und ich werde nach ihrem physischen Tod wieder da sein. Dann werden wir wieder in Liebe vereint sein!»

Mögen diese Zeilen euch helfen, mit dem Verlustschmerz eines Kindes umzugehen. Möge er allen Heilung bringen, die sich dem Tod eines Kindes stellen mussten. Manchmal sind es auch Freunde und Verwandte, die die trauernden Eltern unterstützen. Dann braucht es oft keine Erklärungsversuche. Nur schon das eigene Verständnis für die Seele des Kindes kann unterstützend wirken.

Liebe Freunde, denkt immer daran: «Love can never die!»

Pascal Voggenhuber

Neuen Kommentar schreiben (Hier klicken)

123webseite.at
Zeichen zur Verfügung: 160
OK Senden...
Alle Kommentare anzeigen

Neueste Kommentare

29.12 | 08:17

ja ist es nicht danke

...
29.12 | 08:16

Danke

...
29.12 | 08:16

danke

...
26.12 | 14:55

Der Familie und Freunde von Michael wünsche ich viel Kraft und Trost in dieser schweren Zeit. Ich spreche hier mein Beileid aus.

...
Ihnen gefällt diese Seite