Für meinen Engel

Seit Du diesen Ort verlassen hast, 
erscheint er in meinem Augenblick 
nicht mehr ganz so hell wie zuvor. 
Das Strahlen Deiner Augen war 
das hellste mir in diesen Tagen. 

Seit Du diesen Ort verlassen hast, 
vermisse ich Dein Lachen beim 
Elfentanz der suchenden Seelen. 
Das Lächeln Deiner Seele war 
das liebste mir in diesen Tagen. 

Seit Du diesen Ort verlassen hast, 
bist Du da, denn wenn ich ganz leise, 
auf Zehenspitzen, mein Herz besuche, 
dann finde ich, welch Zauber, mein 
Licht in mir, und nebendran auch Deines.

Ein letztes Mal in die Augen sehen
Ein letztes Mal "Auf Wiedersehen"
Ein letztes Mal Dich umarmen
Stumme Worte die doch so vieles sagen

Ein letztes Mal Dir zu winken
Ein letztes Mal ein Bier mit Dir trinken
Ein letztes mal im Garten grillen und gemeinsam lachen
Einfach das Beste aus einen warmen Sonnentag machen

Ein letztes Mal mit dem Rad am Kanal entlang radeln
Ein letztes Mal in den Urlaub zusammen fahren
Ein letztes Mal zusammen Essen gehen
Das Leben genießen und nur das Schöne sehen

Ein letztes Mal von Dir was lernen dürfen
Ein letztes Mal Deinen Rat einholen müssen
Ein letztes Mal vor Deinem Sarg neben Dir stehen
Und von nun an ohne Dich durchs Leben gehen

Wenn ich von Dir träume, bin ich Dir so nah
Es ist zwar nur ein Traum
Doch für diese kurze Zeit bist Du so real
Ich kann mit Dir reden, kann Dich umarmen als wäre es Realität
Es sind diese kurzen Momente in der Nacht in denen alles geht
Beim Aufwachen, dieses Gefühl von Geborgenheit
Das Tageslicht erfüllt meinen Kopf langsam mit Klarheit
Für einen kurzen Augenblick nur war ich Dir so nah
Doch leider war das nur in meinem Traum wie real
Ich lebe den neuen Tag, werde langsam wach
Die Gefühle der Nacht verblassen,
Um so mehr ich an diesem Tag mach
Doch die Erinnerungen an Dich wird immer bleiben
Nur im Traum kann ich eine Zeit bei Dir verweilen
Ich hoffe , dass ich Dich noch oft in meinen Träumen sehe
Auch wenn ich danach in meine Realität zurück gehe

Mein Kinn fängt an zu Zittern und zu Beben
Mit Mühe kann ich Sie zurück halten, die Tränen
Am liebsten würden Sie aus meinen Augen gleiten
Die Trauer hat so viele dunkle Seiten
In meinem Herzen ist ein Stück Leere geblieben wo Du warst
Als ewiges Zeichen wie lieb ich Dich für immer hab
Am liebsten würde ich diesen Schmerz heraus schreien
Doch es gibt kein Wort für diese Art von Schmerzen
Nichts beschreibt diese unendlichen Schmerzen meinem Herzen

Plötzlich standest Du einfach da
Warst einfach da, warst so real
Mit Tränen drücke ich mein Gesicht an Dich
Halt Dich minutenlang nur fest
Mein Gott wie lange habe ich Dich vermisst
Deine Nähe und Geborgenheit zu spüren,
Alles ist so vertraut
Doch dann werde ich aus Deinen Armen gerissen,
Der schöne Traum war einfach fort
So real, so schön, doch leider nicht wahr
Du bist nicht mehr bei uns, das ist real.

 

15.11.2012

~♥~ Ich schick euch einen Engel ~♥~ 

In der Ferne

Aus der Ferne erhellt ein Licht. 

Und sperrt mir die weitere Sicht. 
Irgendwas hat dort sein sein. 
Das Licht so hell und so fein. 

Nichts anderes würdige ich meinen Blicken. 
Es ist so als würde keine Uhr mehr ticken. 
Was möchte es mir wohl sagen? 
Oder doch über mich klagen? 

Nein-er möchte mir sagen "Du bist nie allein".
"Ich werde immer bei Dir sein". 

Ich bin nicht irgendeiner - 
Ich bin Deiner. 

~ Dein persönlicher Schutzengel ~
 
15.12.2012
 
Es ist nicht zu ertragen die schmerzen die man ertragen muß 
WARUM
WARUM

Du hast das Leben auf dieser Welt verlassen, so wandeln wir stumm, gesenkten Blickes durch die Gassen. Du warst ein wichtiger Mensch in unser aller Leben, du hast uns Mut, Kraft und Liebe gegeben.

Du bist nicht mehr greifbar, nicht mehr da Und doch... bist du uns so nah. Denn niemals werden wir dich aus dem Herzen lassen gehen, und irgendwann werden wir auch alles verstehen.

Warum du von uns gehen musstest, wir mussten dich lassen, so wandeln wir weiter stumm durch die trüben Gassen. Aber vielmehr noch würdest du dir wünschen dass wir glücklich sind, Du gibst uns Kraft, Mut und Willen durch die Erinnerung an dich.

Für immer wirst du in unseren Herzen und Erinnerungen sein, Niemals sind wir in Gedanken an dich allein

12.04.2013


Du fehlst mir...

Mir fehlt deine Stimme
und das Leuchten deiner Augen.

Mir fehlt, wie du riechst
und wie es ist, dich zu spüren,
wenn ich neben dir sitze
und du einfach nur da bist,
wenn ich an dich denke
und du plötzlich vor mir stehst.

Mir fehlt deine Nähe

Mir fehlt deine Macht
und dein unendlicher Wille,
die Kunst zu verzaubern
und mir den Atem zu rauben.

Mir fehlt dein Vertrauen,
dein Gespür für das Gute
und deine Kraft.

Mir fehlt dein Strahlen
und dein unvergleichliches Lachen.

Mir fehlt das Glücksgefühl,
wenn du auf mich zugehst
und mir fehlt deine Art,
wenn du stehen bleibst
und auf mich wartest,
wenn ich an dich denke
und weiß, dass du da sein wirst,
wenn der Tag mit dir beginnt
und der Kreis sich schließt.

Mir fehlt dein Charme
und dein Lächeln,
deine Wärme
und einfach nur du.

Neuen Kommentar schreiben (Hier klicken)

123webseite.at
Zeichen zur Verfügung: 160
OK Senden...
Alle Kommentare anzeigen

Neueste Kommentare

25.04 | 14:04

Du Fehlst so sehr

...
01.01 | 10:40

Ein neues Jahr hat bekonnen und du fehlst es ist ein irrsinn du Fehlst heuer schon 5 Jahre ich kann es immer noch nicht wahrhaben

...
23.09 | 11:30

Ich werde dich immer lieben deine Mam

...
25.04 | 22:35

Was für eine schöne Homepage an seinen geliebten Bruder.
Mir liefen dabei die Tränen, wenn ich dabei an meine 2 Brüder denke.
Vielen Dank. Ich wünsch ihnen

...
Ihnen gefällt diese Seite